+++ Besuchen Sie uns bei der Electrify Europe in Wien (19.-21.6.2018) +++ Sie finden uns in Halle A, Stand U31 +++ Besuchen Sie uns bei der Electrify Europe in Wien (19.-21.6.2018) +++ Sie finden uns in Halle A, Stand U31 +++ Besuchen Sie uns bei der Electrify Europe in Wien (19.-21.6.2018) +++ Sie finden uns in Halle A, Stand U31 +++ Besuchen Sie uns bei der Electrify Europe in Wien (19.-21.6.2018) +++ Sie finden uns in Halle A, Stand U31 +++ Besuchen Sie uns bei der Electrify Europe in Wien (19.-21.6.2018) +++ Sie finden uns in Halle A, Stand U31
Fives Pillard Deutschland GmbH

Geschichte

Vertriebsbereiche

Qualitätsmanagement

Jobs / Karriere

Datenschutz

Impressum

Sitemap

English | Deutsch

Fives Pillard Deutschland GmbH, 1957 bis heute

2013

PILLARD FEUERUNGEN GmbH passt sein Äußeres an Fivesgroup an, wird zu Fives Pillard Deutschland GmbH.

2007

In einem deutschen Zementwerk nimmt Pillard den neuen ROTAFLAM® RV2 in Erstbetrieb. Die neueste Errungenschaft ist speziell für die Nutzung maximaler Mengen fester Alternativbrennstoffe entwickelt worden. Die Betriebsergebnisse des ersten halben Jahres übertreffen die Erwartungen. Mit einer Wärmeleistung von über 70 % durch den Einsatz von Brennstoffen aus produktionsspezifischem Gewerbeabfall (BPG) präsentieren sich Klinkerqualität und Ofenbetrieb besser als mit vergleichbaren Regelbrennstoffen.

2003

Auf der Kundenveranstaltung „Pillard aktuell“ stellt die Pillard Gruppe den weiterentwickelten Drehofenbrenner ROTAFLAM® WF dem interessierten Publikum vor. In der Praxis werden diesem Brennertyp gleichzeitig bis zu sieben verschiedene flüssige sowie feste Alternativbrennstoffe zugeführt. Substitutionsraten bis zu 100 % werden erreicht. Dabei bestehen mehr als 50% der kompletten Substitutionsmenge aus festen alternativen Brennstoffen.

2001

Pillard Feuerungen GmbH rüstet im Zementwerk Yanbu, Saudi Arabien, die komplette Altanlage von Rohöl- auf Schwerölbetrieb um. Das Projekt wird zur vollsten Zufriedenheit des Kunden abgewickelt und markiert gleichzeitig mit 5,5 Mio Euro den größten Auftrag der Firmengeschichte.

1998

Herr Dipl.-Ing. Ernst Kirchhoff übernimmt die Geschäftsführung der Pillard Feuerungen GmbH. Das Unternehmen erweitert seine Marktpräsens erfolgreich durch die Schaffung des neuen Vertriebsbereiches Kesselfeuerungen. Die bisherigen Aktivitäten auf diesem Gebiet werden hierdurch gezielt erweitert und deutlich verstärkt.

1993

Fertigungs- und Lagerorte werden in Taunusstein-Bleidenstadt gebündelt.

1989

Der ROTAFLAM® Drehofenbrenner wird zum Patent angemeldet. In den kommenden Jahren wird dieser Typ kontinuierlich weiterentwickelt und den Bedürfnissen der Kunden und des Marktes angepasst. Heute sind weltweit mehr als 1000 ROTAFLAM® im Einsatz.

1982

Pillard Feuerungen GmbH feiert 25jähriges Jubiläum. Das Unternehmen hat zu diesem Zeitpunkt allein im Segment Drehofen über 700 Feuerungsanlagen ausgeliefert.

1979

Technische Marktführerschaft ist Dr. Eckelmanns oberste Priorität. Das Produktportfolio wird für den Einsatz praktisch aller vorkommender Brennstoffe für die industrielle Verfeuerung erweitert. Aus diesem Grund ändert die Firma ihren Namen in "Pillard Feuerungen GmbH". Durch die Energiekrise und die damit verbundene Verteuerung der Brennstoffe Gas und Öl beginnt die Industrie, ihre Anlagen wieder auf Kohle umzustellen. Herr Dr. Eckelmann entwickelt den Dreikanalbrenner für feste, staubförmige, flüssige und gasartige Brennstoffe, der am 15. Februar zum Patent angemeldet wird. Am 24. September 1981 verstirbt Herr Dr. Eckelmann an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls.

1972

Pillards Umsätze steigen. Ein Umzug ist nötig. Die Firma bezieht 12 Kilometer nördlich von Wiesbaden in Taunusstein-Hahn ihr neues Domizil.

1965

Mitte der 60er Jahre gibt es einen Boom auf die Umstellung von Kohle auf Öl. Im Raum Beckum - Erwitte - Paderborn wollen viele kleinere Zementwerke eine Umstellung durchführen lassen. Pillard erhält fast alle Aufträge. Die Zahl der errichteten Anlagen führt zu einer stattlichen Referenzliste sowie zu umfassenden Erfahrungen im Bau von Drehofenbrennern. Diese Wettbewerbsvorteile werden konsequent zum Ausbau der Marktposition genutzt und auf die Bereiche Erdgas und Kohlenstaub übertragen.

1963

Herr Dr. Ing. Günther Eckelmann wird zum zweiten Geschäftsführer bestellt. Er übernimmt drei Jahre später allein die Geschäfte, da Herr Louis aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zurücktritt, der Firma aber weiter beratend zu Seite steht. Im Juli 1963 erhält Pillard von der Firma Buderus in Wetzlar einen Großauftrag über die Lieferung von Drehofenbrennern und Zubehör. Trotz kurzer Lieferfrist wird der Auftrag erfolgreich abgewickelt. Pillard wird in der Steine- und Erdenindustrie fortan als zuverlässiges Unternehmen mit sehr guten technischen Produkten bekannt. Die Firma beschäftigt mittlerweile 18 Mitarbeiter.

1957

In Wiesbaden wird am 23. Mai der Gesellschaftervertrag zur Gründung der Pillard Ölfeuerung GmbH geschlossen. Die Eintragung ins Handelsregister erfolgt am 28. September. Erster Geschäftsführer und wenig später Gesellschafter ist Herr Dipl.-Ing. René Louis. Gemeinsam mit einem kleinen Mitarbeiterstab meistert die Firma erfolgreich die oft sehr schwierigen Anfangsjahre. In dieser Zeit besteht das Lieferprogramm hauptsächlich aus Schwerölfeuerungen für verschiedene Industriezweige. Pillard liefert den ersten Schwerölbrenner mit einem Primärlufteinsatz von nur 2-3 % und nimmt diesen auch erfolgreich in Betrieb. Herr Louis entwickelt den Zweikanal-Brenner Type VR für verschiedene Brennstoffe, der für lange Zeit den Stand der Technik markieren sollte.





































Abdeckbrenner, reduction burner, Abfall, waste, Abfallaufbereitung, refuse recycling, Abfallbeseitigung, waste disposal, Abfallbrennstoff, waste fuel, Abfallverbrennungsanlage, waste incineration plant, Abfallverwertung, waste recovery, Abgasgeblaese, exhaust gas fan, Abhitze, waste heat, Abhitzeverwertung, waste heat utilization, Aktivkohle, activated carbon, Aktivkoks, activated coke, Altoel, waste oil, Anfahrbrenner, start-up burner, Anfahrbrennstoff, start fuel, Anfahrbrennstoffmenge, start fuel flow rate, Anfahrdrehmoment, starting torque, Anfahrflamme, start fuel flame, Angereicherte Luft, enriched air, Anheizbetrieb, warm-up operation, Anthrazitkohle, anthracite, Armgas, Schwachgas, lean gas, Aufbereitungsstation, preparation unit, Aufheizbrenner, start-up burner, Aufheizzeit, warming-up period, Ausstroemsystem, burner tip, Axialkanal, axial circuit, Axialkoerper, axial body, Axiallager, axial bearing, Axialring, axial ring, Blaehschiefer, expanded shale, Blaehton, expanded clay, Bodenheizschlange, bottom heating coil, Brenner, burner, Brennerausruestung, burner equipment, Brennerbedienungsstand, burner valve train, Brennergehaeuse, burner casing, Brennergruppe, multiple burners, Brennerkopf, burner head, Brennerkopfmutter, burner head nut, Brennerlanze, torch, Brennerleistung, burner input rate, Brennerstein, burner quarl, Brennertraeger, burner carriage, Brennerwagen, burner trolley, Brennkammer, combustion chamber, Brennkammerbrenner, burner for combustion chamber, Brennkammergehaeuse, casing of hot gas generator, Brennstoff, fuel, Brennstoffmenge, fuel rate, Brennstoffstaub, pulverized fuel, Brennstoffstufung, fuel staging, Brennstoffverbrauch, fuel consumption, Brennstoffversorgung, fuel supply, Brennstoffzufuhr, fuel feed, Deponiegas, landfill gas, Differenzdruckanzeiger, differential pressure indicator, Differenzdruckmanometer, differential pressure gauge, Differenzdruckregler, differential pressure controller, Differenzdruckschalter, differential pressure switch, Dolomit, dolomite, Doppelabsperrkombination, double quick shut-off valve, Dosierbehaelter, dosing bin, Dosierschnecke, dosing screw, Drallkanal, swirl circuit, Drallkoerper, atomiser, Drallschaufel, swirler blade, Drehofen, rotary kiln, Drehofenbrenner, rotary kiln burner, Drehofenbrennergehaeuse, casing of rotary kiln burner, Drosselklappe, throttle flap, Druckbegrenzungsventil, pressure relief valve, Druckbehaelter, pressure vessel, Druckfilter, pressure filter, Druckmessumformer, pressure transmitter, Druckreduzierstation, pressure reduzing station, Druckregelventil, pressure control valve, Druckwirbelschicht, pressurized fluidized bed, Druckzerstaeuber, pressure atomizer, Duesenstock, atomiser gun, Einlaufmessduese, measuring nozzle, Eisenerz, iron ore, Entstaubung, dust removal, Entwaesserung, dehydratation, Entwaesserungshahn, drain cock, Exzenterschneckenpumpe, eccentric screw pump, Feuerbestaendig, flame proof, Feuerfestmaterial, refractory material, Feuergefaehrlich, flammable, Feuerleichtstein, chamotte light weight brick, Feuerungsanlage, firing system, Feuerungsausruestung, firing equipment, Feuerungsautomat, combustion control unit, Filterstation, filtering station, Flammenfuehler, flame sensor, Flammenstabilisator, flame stabilizer, Flammenueberwachungseinrichtung, flame safeguard, Fluessigbrennstoff, liquid fuel, Fluessiggas, liqufied petroleum gas, Foerderluft, conveying air, Fuellstandsanzeiger, level indicator, Fuellstandsgrenzschalter, level limit switch, Fuellstandsmesser, level meter, Funktionspruefung, operational check, Gasdrallkoerper, gas swirler, Gasdruckregler, gas pressure controller, Gasdruckwaechter, gas pressure detector, Gasduesenstock, gas gun, Gasfoermiger Brennstoff, gaseous fuel, Gaskuehlgeraet, Gaskuehler, gas cooler, Gasuebergabestation, gas transfer station, Gaswarngeraet, gas leakage detector, Gaszusammensetzung, gas composition, Geblaesebrenner, forced draught burner, Geblaesegehaeuse, fan casing, Generatorgas, producer gas, Getaktete Feuerung, pulse firing, Gichtgas, blast furnace gas, Gips, gypsum, Gipswerk, gypsum manufacturing plant, Glashuettenwerk, glass making plant, Grubengas, pit gas, Handzuendbrenner, torch, Hauptbrennstoff, main fuel, Hauptbrennstoffzufuhr, main fuel supply, Hauptflamme, main flame, Heissdampf, superheated steam, Heissgas, hot gas, Heissgasschieber, hot gas slide valve, Heizbegleitleitung, tracing line, Heizelement, heating element, Heizflaeche, heating surface, Heizkabel, heating cable, Heizkerze, Heizwiderstand, heating resistor, Heizleistung, heating capacity, Heizoel, fuel oil, Heizschlange, heating coil, Heizung, heating, Heizwert, calorific value, Heizwertmessgeraet, calorimeter, Hersteller, manufacturer, Hitzebestaendig, heat-resistant, Hochofen, blast furnace, Hochofenschlacke, blast-furnace slag, Hochofenzement, blast furnace cement, Hochspannungszuender, high tension ignitor, Hochtemperaturanlage, high temperature equipment, Holzkohle, lignite, Jalousieklappe, shutter flap, Kalium, potassium, Kalk, lime, Kalkstein, limestone, Kalkwerk, lime manufacturing plant, Kalzinationsbrenner, calcination burner, Kanalbrenner, induct burner, Kesselbrenner, boiler burner, Klaerschlamm, sewage sludge, Kohle, coal, Kohlendioxid, carbon dioxide, Kohlenmonoxid, carbon monoxide, Kohlenstaub, pulverised coal, Kohlenstaubdosiereinrichtung, pulverised coal dosing device, Kohlenstoffstahl, carbon steel, Kohlezufuhr, coal feed, Koks, coke, Koksofengas, coke oven gas, Kolbendruckregler, piston pressure controller, Kraftwerk, power station, Kreide, chalk, Kugelhahn, ball valve, Leichtoelpumpe, diesel oil pump, Leichtoel, diesel oil , Leichtoelzuendbrenner, diesel oil torch, Luftdrallkoerper, air swirler, Magnesit, magnesite, Magnesitstein, magnesite brick, Mantelrohr, jacket tube, Muellverbrennung, garbage incineration, Muellverbrennungskessel, garbage incineration boiler, Muellverbrennungskraftwerk, garbage incineration power station, Muellverbrennungsofen, incinerator, Ofenfutter, kiln lining, Ofenkopf, kiln hood, Ofenmantel, kiln shell, oelduesenstock, oil atomiser gun, oelmengenzaehler, oil flow meter, oelschiefer, oil shale, Petrolkoks, petcoke, Pilot(zuend)brenner, pilot burner, Primaerluftventilator, primary air fan, Prozessgasaufheizung, process gas heating, Pruefbrenner, check burner, Pumpstation, pump station, Quarzsand, silica sand, Rauchgas, flue gas, Rauchgasmessung, flue gas measurement, Rauchgasrueckfuehrung, flue gas recirculation, Rohkohle, raw coal, Rohoel, crude oil, Rostfeuerung, grate burner, Rueckziehvorrichtung, pull-back device, Schwachgas, Armgas, lean gas, Schwachgasbrenner, lean gas burner, Schwefel, sulphur, Schwefeldioxid, sulphur dioxide, Sicherheitsabblaseventil, safety blow-off valve, Sicherheitsabsperrventil, safety shut-off valve, Steine und Erden - Industrie, non-metallic industry, Steinkohle, bituminous coal, Steinkohleteeroel, coal-tar oil, Stufenbrennstoff, staging fuel, Stufenluft, staging air, Stuetzbrenner, supporting burner, Stuetzbrennstoff, supporting fuel, Stuetzkonstruktion, supporting construction, Temperaturmessumformer, temperature transmitter, Temperaturregler, temperature control device, Tonerde, alumina, Tonerdezement, aluminous cement, Trocknungsanlage, drying equipment, Trommeltrockner, rotary drier, Tunnelofenbrenner, burner for tunnel kiln, Turbinenradzaehler, turbine type flow meter, Verbrennungsluft, combustion air, Verbrennungsluftgeblaese, combustion air fan, Verbundregelung, coupled control device, Vorwaermbrenner, pre-heat burner, Vorwaermer, preheater, Vorwaermstation, preheating station, Waermetauscher, heat exchanger, Waermetraegeroel, thermal oil, Wirbelschichtfeuerung, fluidized bed combustor, Wirbelschichtkessel, fluidized bed boiler, Wirkdruckgeber, differential pressure transmitter, Wirkungsgrad, efficiency, Zementwerk, cement manufacturing plant, Zentralluftkanal, central air circuit, Zerstaeubungsdampf, atomising steam, Zerstaeubungsluft, atomising air, Zuendbrenner, ignition burner, Zuendbrenner mit Abschaltung, alternating pilot, Zuendflamme, pilot flame, Zuendgas, ignition gas, Zuendlanze, lighting torch, Zuendtransformator, ignition transformer,